Doc Watkins – Acoustic Blues and Boogie am 29.5.♔

Doc Watkins
Folkclub Hattersheim e.V. und KulturForum Hattersheim e.V. präsentieren:
Doc Watkins – Acoustic Blues and Boogie
Fr, 29.05. um 21:00 im Folkpub Krone
Hattersheim a.M., Hauptstr. 16
(siehe auch Flyer zur Veranstaltung / Veranstaltungskalender)

Larry Watkins stammt aus West Virginia und lebt seit ca. 15 Jahren in Deutschland. Mitte der neunziger Jahre fing er in hiesigen Clubs mit großem Erfolg an den Blues zu singen. Stilistisch ist der dem kernigen Big City Blues and Boogie zuzuordnen, mit den Standards aus Chicago (Got My Mojo Working, Hoochie Coochie Man). Soulsongs wie Dock of the Bay gehörten von Anfang an zu seinem Repertoire.

In der ACOUSTIC BLUES and BOOGIE – Besetzung hat er mit Karsten von Lüpke, piano, Peter Glessing, tenorsax, Peter Fahrenholz, drums und Thomas Schilling, bass die Creme der Bluesmusiker des Rhein-Main-Gebietes um sich versammelt.

Thomas Schilling war als Gründungsmitglied europaweit mit der Frankfurt City Blues Band auf Tour, ca.1500 Konzerte, zahlreiche Rundfunk- und Fernsehauftritte, Zusammenarbeit mit internationalen Bluesgrößen: Champion Jack Dupree, Alexis Korner, Maxine Howard, Louisiana Red, Sugar Blue, Memphis Slim, Jean Shy, Hal Singer, Joan Falkner, Johnny Littlejohn, Vince Weber, Axel Zwingenberger.
Vor einigen Jahren hat er dann mit dem Kontrabass angefangen und spielt heute in diversen Bands und in diversen Stilen: Blues, Irish, Klezmer, Zigeuner, Swing, Beatles, südamerikanisch, etc.
Dem Kronepublikum ist er vielleicht noch bekannt von Auftritten mit Schlendrian, Eileen Hogan, Waxies, Shebeen Connection, Gael Force 8 und Jogi Kirschner.

I started singing the blues around 2003, somehow I did not find the blues, the blues found me! — Larry „Doc“ Watkins

Karsten von Lüpke bearbeitete die Tasten, das es die Gäste nicht auf den Stühlen hielt!“

… der unbestrittene Star jedoch war Peter Glessing an Saxophon und Klarinette. Sein atemberaubend brillanter Ton bei tragenden Blue-Notes und expressiven freien Ausbrüchen riss die Zuhörer hin. — Rhein-Main Presse, 2003

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s