Brendan Power – New Irish Harmonica

Hier nun ein neuer Beitrag zum Schwerpunktthema „Folk Harmonica„.
Vor ca. 8 Jahren stolperte ich über die CD New Irish Harmonica eines mir bis dahin unbekannten Mundharmonikaspielers Brendan Power. Ich denke, es war ein Stück in der Sendung Roots Harmonica auf live365.com. Leider hat Jim Greenwald diese phantastische Internet-Station, die neben Blues auch Country, Old-time, Folk und Celtic Stile im Programm hatte, seit langem eingestellt.
Jedenfalls habe ich mir die CD von Brendan dann besorgt und war total überwältigt, dass die Mundharmonika so gut für irische Musik verwendet werden kann. Brendan spielt sowohl die chromatische als auch die diatonische Harmonika. Aber das Interessante für mich waren gerade die Stücke, in denen er die „einfache“ Harp einsetzt und in sein Spiel meisterhaft Verzierungen einbaut, die irische Musik ja so hörenswert machen.

PLAY IRISH MUSIC ON THE BLUES HARP - Brendan Power Brendan erhielt nach dem Erfolg von New Irish Harmonica viele Anfragen nach seiner Spielweise und so veröffentlichte er schließlich ein Lehrbüchlein Play Irish Music on the Blues Harp von 52 Seiten inkl. beiliegender CD mit 55 Tracks.  Und das ist m.E. bis heute immer noch das Beste, was es in dieser Richtung gibt. Er erklärt dort z.B. Harpspieltechniken wie Jaw Flick Triplets, Breath Triplets, Fill Triplets, von denen ich vorher noch nie etwas gehört hatte. Ich habe das Büchlein 2005 dann direkt bei ihm bezogen und das ist wohl auch heute noch die einzige Möglichkeit. Brendan erklärt dort auch die Paddy Richter Stimmung, die er oft einsetzt. Dabei ist die Blaszunge in Loch 3 einen Ganzton hochgestimmt. Auf der C-Harp z.B. ist dann der Ton A ohne Bending-Technik spielbar, was etwa bei schnellen oder moll-artigen Stücken von großem Vorteil ist.

Hier spielt Brendan den Reel The Bucks of Oranmore und gibt einige Erklärungen dazu.

Brendan, der Neuseeländer ist und seit 1992 in England lebt, hat 19 Alben veröffentlicht, war 1993 All-Ireland Meister mit der chromatischen Harp, hat 1998-1999 mit der Mundharmonika(!) bei der Riverdance Show mitgewirkt, hat viele bekannte Musiker begleitet (Van Morrison, Sting, Kate Bush,etc), hat Soundtracks für diverse Filme und TV-Serien geliefert, u.v.m.
Im Februar 2012 hat er mit Tim Edey in der Sparte „Best Duo“ bei den BBC2 British Folk Awards gewonnen.

Brendan ist in vielen musikalischen Genres aktiv und experimentiert gerne mit verschiedenen Stimmungen. Näheres (etwa zu Powerbender und Ultrabend) findet sich im Web.

Zum Abschluss hier ein Video, in dem er die Erstellung eines Loops zeigt: Harmonica Beatbox & Loop

2 ältere Interviews mit Brendan Power finden sich auf Planet Harmonica und auf Rambles

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s