Änderung: Mount Thunder spielt beim Matinee am 26.8.


Folkclub Hattersheim e.V. und KulturForum Hattersheim e.V. präsentieren:
Die Post geht ab …! mit der „Mount Thunder Coverband
So, 26.08. um 11:00 (Einlass ab 10:00) im Alten Posthof
Hattersheim a.M., Sarceller Straße 1
Eintritt frei

Nach dem Folk&Blues-Festival am Samstagabend im Alten Posthof geht es am nächsten Vormittag gleich weiter mit einer Matinee am gleichen Ort: Eine Zusatzveranstaltung des Folk-Clubs Hattersheim e.V.  in der Reihe „Die Post geht ab …!“.
Bei toller Musik und einzigartigem Ambiente kommen auch Essen und Trinken nicht zu kurz.

Leider muss der Auftritt der Olli Roth Band ausfallen. Herzlichen Dank an Mount Thunder, der Hard-Rock-Coverband aus dem Donnersbergkreis in der Pfalz, die kurzfristig einspringen konnten!

Hier gibt’s was auf die Ohren. Wir covern die heimlichen Favoritensongs Deiner Legenden: B-Sides und fast vergessene Originale aus vier Jahrzehnten, immer pur und handgehämmert: von Metallica bis Billy Idol, von Black Sabbath bis Gotthard, von Motörhead bis ZZTop – ganz nah am Original und doch im unverwechselbaren Mount-Thunder-Sound:

Stecknadelfallgeräusch bis startender Jet , 1000 Facetten  aber immer gradlinig, aufrichtig,  breit und fett, einfach Musik, die mitreißt.

ROCK‘ THIS…. David, Peter, Schubi, Harald, Achim und Tim

 

 

 

 

Advertisements

Olli ROTH Band – Matinee am 26.8.

Olli Roth
Folkclub Hattersheim e.V. und KulturForum Hattersheim e.V. präsentieren:
Die Post geht ab …! mit der „Olli ROTH Band
So, 26.08. um 11:00 (Einlass ab 10:00) im Alten Posthof
Hattersheim a.M., Sarceller Straße 1
Eintritt frei

Nach dem Folk&Blues-Festival am Samstagabend im Alten Posthof geht es am nächsten Vormittag gleich weiter mit einer Matinee am gleichen Ort: Eine Zusatzveranstaltung des Folk-Clubs Hattersheim e.V.  in der Reihe „Die Post geht ab …!“.
Bei toller Musik und einzigartigem Ambiente kommen auch Essen und Trinken nicht zu kurz.

Olli Roth wird mit Band für ein chilliges MATINEE Konzert sorgen!

Für Hattersheim schon lange kein Geheimnis mehr: Ob mit oder ohne Band, ob akustisch oder elektrisch ist Olli Roth immer ein Erlebnis. Der Mann ist musikalisch eine Wucht und dabei unkompliziert und überaus symphatisch.

„Ein tolles Konzert. Vital, vitalisierend, einfach Klasse.“ — Hattersheimer Stadtanzeiger

 

 

6. Folk & Blues Festival am 25.8.♔

Der Folkclub Hattersheim e.V. und das KulturForum Hattersheim e.V. laden zu einem musikalischen Leckerbissen ein:
Sechstes Folk & Blues Festival in Hattersheim
Sa, 25.08. ab 18:00 (Einlass 17:00) im Alten Posthof
65795 Hattersheim a.M., Sarceller Str. 1
Eintritt:  28,- EUR (Vorverkauf 24,- EUR)
(Kinder u. Jugendliche bis 16 Jahre, in Begleitung der Eltern, Eintritt frei)
Open Air Veranstaltung, beschirmt
Vorverkauf: Ticketsnapper (Main-Taunus-Zentrum, Shop 089 gegenüber KINOPOLIS), Kulturcenter der Stadt Hattersheim

Am Samstag ist es also endlich wieder soweit. Das Folk & Blues Festival startet zum sechsten Mal im Alten Posthof in Hattersheim ab 18:00.
Musikliebhaber erwartet wieder ein herausragendes Programm.

North Alone (http://northalone.com/)
Manuel Sieg – Vocals, Acoustic Guitar
So-Kumneth Sim – Fiddle
Chris Knoke – Electric Guitar
Michael Groom – Bass
Matthias Schmidt – Drums

NORTH ALONE hat eine extrem sympathische, weil bodenständige und unprätentiöse Kumpel-Attitüde in der Ansprache und gleichzeitig einen so dermaßen internationalen, weitgereisten musikalischen Gestus, dass den geneigten Folkpunk- und Country-Fan selbst vor der heimischen Stereoanlage desöfteren das Fernweh packt. In den letzten 3 Jahren haben NORTH ALONE über 250 Konzerte gespielt und dies nicht zuletzt als Toursupport für den derzeitigen Vorzeige-Folk-Rocker FRANK TURNER, sondern auch für Größen wie NEW MODEL ARMY, FLOGGING MOLLY und THE LEVELLERS.

Seit Sommer 2013 wird die Band von dem begnadeten jungen Geiger So-Kumneth Sim unterstützt, der auch beim Konzert am Samstag, den 25. August beim 6. Folk & Bluesfestival in Hattersheim mit von der Partie sein wird !

Und selbst wenn NORTH ALONE von sich als “Old Dog Barking“ redet: Keine Bange! Der tut nix, der will weiterhin nur live spielen.

Jimmy Reiter Band (https://www.jimmyreiter.de/)
Jimmy Reiter – Gitarre und Leadgesang
Jasper Mortier – E-Bass und Gesang
Björn Puls – Schlagzeug und Gesang
Nico Dreier – Keyboards

Die Jimmy Reiter Band gehört aktuell zu den angesagten Top-Bands der Blues-Szene und wird von allen Seiten hoch gelobt. Der Osnabrücker Jimmy Reiter war über zehn Jahre als Gitarrist des US-amerikanischen Blues-Sängers und Mundharmonika spielers Doug Jay sowie verschiedener anderer internationaler Blues-Künstler auf Tour, ehe er 2011 mit „High Priest Of Nothing“ sein Debütalbum als Frontmann veröffentlichte.

Die Scheibe wurde gleich mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“, dem Jazz-Award, CD des Monats in der „bluesnews“ und einigen Auszeichnungen mehr. Auch die internationale Bluespresse überschlägt sich mit Lob für den Gitarristen und Sänger aus der Hasestadt: „Dieser Typ ist einer der besten jungen Bluesgitarristen, die man seit langem in Europa gehört hat“, schrieb beispielsweise unlängst das größte britische Bluesmagazin „Blues & Rhythm“.

 

Latvian Blues Band (http://www.latvianbluesband.com/)
Janis „Bux“ Bukovskis – Gitarre und Gesang
Marcis Kalnins – Bass
Rolands „Rolx“ Saulietis – Drums
Artis Locmelis – Sax, Organ und Piano
Viesturs Grapmanis – Trumpet
Jonatans Racenajs – Gitarre

In Ihrer Heimat sind sie Megastars und füllen die großen Hallen. Sie spielten auf allen großen Bluesfestivals, u.a. auf Einladung von Buddy Guy beim großen Chicago Blues Festival. Durch ganz Europa sind sie getourt, vom Baltikum und Skandinavien bis ans Mittelmeer, und auch durch die USA und Kanada.

Die Latvian Blues Band ist besonders „live“ ein Erlebnis. Ihre Spielfreude überträgt sich unweigerlich auf die Zuhörer. Gestochen scharfe Bläsersätze, eine groovende Rhytmusgruppe und last not least Frontmann Janis „Bux“ Bukovskis (Gitarre und Gesang) versprechen ein Blues- und R&B-Entertainment der Spitzenklasse.

 

 

Larry Watkins Blues Band am 23.3.♔


Folkclub Hattersheim e.V. und KulturForum Hattersheim e.V. präsentieren:
Larry Watkins Blues Band – handgemachter Blues and Boogie
Fr, 23.03. um 21:00 im Folkpub Krone
Hattersheim a.M., Hauptstr. 16
(siehe auch Flyer zur Veranstaltung / Veranstaltungskalender)

Die Larry Watkins Blues Band will wieder begeistern: Blues, Swing und Boogie zum Abfeiern. 2015 stand in der Krone alles Kopf – oder lag am Boden – oder tanzte auf dem Tisch:

Larry Watkins stammt aus West Virginia und lebt seit ca. 15 Jahren in Deutschland. Mitte der neunziger Jahre fing er in hiesigen Clubs mit großem Erfolg an den Blues zu singen. Stilistisch ist der dem kernigen Big City Blues and Boogie zuzuordnen, mit den Standards aus Chicago (Got My Mojo Working, Hoochie Coochie Man). Soulsongs wie Dock of the Bay gehörten von Anfang an zu seinem Repertoire.

In der ACOUSTIC BLUES and BOOGIE – Besetzung  wird er von vier exzellenten Jazz-Musikern unterstützt, die zeigen, dass sie die Wurzeln ihrer Musik nicht vergessen haben: Karsten von Lüpke, piano, Peter Glessing, tenorsax&clarinet, Peter Fahrenholz, drums und Thomas Schilling, upright bass. Muss man erlebt haben!

Thomas Schilling war als Gründungsmitglied europaweit mit der Frankfurt City Blues Band auf Tour und splielt heute in diversen Bands und in diversen Stilen: Jazz, Blues, Irish, Klezmer, Swing, Beatles, südamerikanisch, etc. Dem älteren Kronepublikum ist er vielleicht noch bekannt von Auftritten mit Schlendrian, Eileen Hogan, Waxies, Shebeen Connection, Gael Force 8 und Jogi Kirschner.

I started singing the blues around 2003, somehow I did not find the blues, the blues found me! — Larry „Doc“ Watkins

Karsten von Lüpke bearbeitete die Tasten, das es die Gäste nicht auf den Stühlen hielt!“

… der unbestrittene Star jedoch war Peter Glessing an Saxophon und Klarinette. Sein atemberaubend brillanter Ton bei tragenden Blue-Notes und expressiven freien Ausbrüchen riss die Zuhörer hin. — Rhein-Main Presse, 2003

St.Patrick´s Day mit No.16 am 17.3.♔

No. 16
Folkclub Hattersheim e.V. und KulturForum Hattersheim e.V. präsentieren:
No 16 – Fun Folk and Traditionals zum St. Patricks Day
Sa(!), 17.03. um 21:00 im Folkpub Krone
Hattersheim a.M., Hauptstr. 16
(siehe auch Flyer zur Veranstaltung / Veranstaltungskalender)

Am 17. März feiern Iren, irische Emigranten und gerne auch Nicht-Iren in aller Welt den Gedenktag zu Ehren des irischen Nationalheiligen St. Patrick. Da wollen wir natürlich mithalten und feiern St. Patrick´s Day als „Iren im Geiste“ im Folkpub Krone.
Aufspielen wird die Krone-Hausband „No. 16„, besetzt mit den Brüdern Peter und Thomas Wagner, „Reini“ Bröker und Uwe Jung. Und wir wollen wieder für viel Stimmung und Gefühl sorgen mit irischen, schottischen und amerikanischen Folkstücken, sowie Eigenkompositionen aus der Feder von Thomas Wagner und Achim Herborn.

Reini Bröker (Gitarre, Banjo, Harp, Gesang), Thomas Wagner (Gitarre, Gesang) und Peter Wagner (Mandoline, Banjo, Bodhran, Gesang, Guinnes) spielten uns Irischen und Amerikanischen Folk gemischt mit eigenen Stücken. Wie gewohnt sorgten unsere Vereinsgründer mit abwechlungsreicher Vielfalt für gute Stimmung in der Krone. … Es ist einfach immer wieder ein großes Vergnügen, dabei zu sein, wenn die Drei Musik machen. Ein Trost der 17.03. ist ja bald – dann wird wieder mitgesungen! — Hattersheimer Stadtanzeiger


St. Patrick’s Day mit No. 16 in der Krone Hatterheim – das ist Kult!

No 16 hat Spaß