Tom "Cat" & Bröker am 8.9.♔

Tom "Cat" & Bröker in Forchheim am 13.8.16
Folkclub Hattersheim e.V. und KulturForum Hattersheim e.V. präsentieren:
Tom „Cat“ & Bröker – American & Irish Folk
Fr, 08.09. um 21:00 im Folkpub Krone
Hattersheim a.M., Hauptstr. 16
(siehe auch Flyer zur Veranstaltung / Veranstaltungskalender)

Wir,  Tom „Cat“ Wilson und Reini Bröker, freuen uns darauf, am Freitag wieder in der Krone spielen zu dürfen. Die Besucher erwartet eine feine Mischung aus American und Irish Folk und vor allem viel Spielfreude und gute Unterhaltung!

„Ganz anders auf der anderen Straßenseite im Barrique: Hinter der Tür eine Mauer aus Menschen, vorne Tom „Cat“ Wilson & Bröker. Gute Stimmung und guten, echten Irish & American Folk.“ – Main-Post, HONKY TONK in Lohr am 20.3.2011

„Wer kam, wusste, warum. Wilson ist ein Geschichtenerzähler in feinster irischer Tradition. Liebeslieder, schwungvolle Balladen und witzig vorgetragene Geschichtchen gehören zu seinem Repertoire. Dabei ist er ein versierter Gitarrenspieler, der auch ausgezeichnet mit der Mundharmonika umgehen kann. Diesmal hatte er einen Mitstreiter aus Frankfurt mitgebracht. Reinhold Bröker ist die perfekte Begleitung. Die Musiker kennen sich mehr als 30 Jahre, ihr Zusammenspiel passt perfekt. Ähnlich im Temperament wie Wilson, bearbeitet Bröker das Banjo und fügt die zweite Stimme hinzu.“ – Schwäbische, Irish Pub Leprechaun in Ellwangen am 18.8.2012

… satisfaction garanteed !!!

 

Tom & Reini - lange her

Advertisements

Bluesgosch am 1.9.♔


Folkclub Hattersheim e.V. und KulturForum Hattersheim e.V. präsentieren:
Bluesgosch – Blues, Mundharmonika und „Kurpälzer Gebabbl“
Fr, 01.09. um 21:00 im Folkpub Krone
Hattersheim a.M., Hauptstr. 16
(siehe auch Flyer zur Veranstaltung / Veranstaltungskalender)

Seine Performance ist ein Naturereignis: “BluesgoschDieter Reinberger, der singende, wippende und Bluesharp spielende Schreiner ist wie Dynamit. Es ist unfassbar, wie viel Musik in diesem Mann steckt. Er geht durch die Menge, Mundharmonika spielend mal mit dem Mund mal mit der Nase und bringt die Leute ganz nebenbei mit seinem „Kurpälzer Gebabbl“ zum Lachen. „Bluesgosch“ steht für groovende Rhythmen, pfiffige Texte, und eine kurpfälzig deftige Moderation. Größtenteils stammen Musik und Texte aus eigener Feder, das Repertoire umfasst aber auch bekannte Songs von Musikern wie Elvis Presley (Jailhouse-Rock), ZZ-Top oder Joy Fleming.

Schnarcher Boogie“ (Audio auf http://www.bluesgosch.de):

Mit seiner voluminösen Blues- und Soulstimme sowie seiner Schlagfertigkeit überzeugte Dieter Reinberger, der zeitweise auf sein Mikrofon verzichtete, von Anfang an das Publikum mit „Xang un Harp undumm Gebabbel“. „Gell, des hättet ihr netgedacht, dass aus so einem Spreißel so e Stimm rauskommt“, schien er die Gedanken seiner Zuhörer zu erraten. Mit seiner Mundharmonika, die Reinberger mit Recht als „Blues-Harp“ bezeichnet, bereitete er bei einigen Solis ein köstliches Hörvergnügen. […]
Auch andere Alltagsbegebenheiten […] wie „Do brauchscht e gudes Verständnis“ oder dem „Kampf gegen Schnake“ humorvoll auf die Schippe. Viel Gelächter ernteten „Isch fress Knoblauch“ und das, so Reinberger, „fascht traurige Lied“ mit dem Refrain „heit nacht um halb drei is de Frau Meier ern Hund explodiert“. Größtenteils stammen Musik und Texte aus eigener Feder, das Repertoire umfasst aber auch bekannte Songs von Musikern wie Elvis Presley (Jailhouse-Rock), ZZ-Top oder Joy Fleming, mit.
[…] gute Stimmung unter den Gästen, die Reinberger im Verlauf des Abends immer wieder zum Mitsingen animierte“ — Südhessen Morgen, Dienstag 13. Februar 2001

Countdown zum Folk & Blues Festival heute um 18:00

Der Folkclub Hattersheim e.V. und das KulturForum Hattersheim e.V. laden zu einem musikalischen Leckerbissen ein:
Fünftes Folk & Blues Festival in Hattersheim
Sa, 08.07. ab 18:00 (Einlass 17:00) im Alten Posthof
65795 Hattersheim a.M., Sarceller Str. 1
Eintritt:  20,- EUR (Karten sind an der Abendkasse noch ausreichend vorrätig)
(Kinder u. Jugendliche bis 16 Jahre, in Begleitung der Eltern, Eintritt frei)
Open Air Veranstaltung, beschirmt, angenehmes Klima im Innenhof des historischen Posthofes

Heute ist es also endlich wieder soweit. Das Folk & Blues Festival startet zum fünften Mal im Alten Posthof in Hattersheim ab 18:00 (Einlass: 17:00).
Musikliebhaber erwartet wieder ein herausragendes Programm mit:

  • International Cajun Trio (USA, FRA, D) – Traditionelle Cajun-, Blues- und Bluegrass-Songs sowie Country-Swing-Klassiker mit Helt Oncale, Yannick Monot und Biber Herrmann
  • Paul Lamb & The King Snakes (UK) – internationaler Rhythm & Blues Top-Act aus England mit Paul Lamb als einem der weltbesten Bluesharp-Spieler und seinem neuen Programm, u.a. mit Songs von der aktuellen CD „Live at the Royal Albert Hall“; Hattersheim begrüßt den British Blues Award Sieger 2013, 2014 und 2015
  • Little Dave Trio (D) – junger handgemachter „Bluesrock“ mit „psychodelic“ Elementen von einer neuen aufstrebenden Band um David Geis
  • Moderation: Yannick Monot

International Cajun Trio
Biber Herrmann – Gesang, Gitarre und Dobro
Helt Oncale – Gesang, Geige, Gitarre und Mandoline
Yannick Monot – Gesang, Akkordeon, Mundharmonika

Traditionelle Cajun-, Blues- und Bluegrass-Songs sowie Country-Swing-Klassiker. Nicht nur die Besetzung des International Cajun Trios ist international, auch die musikalische Reise, die Yannick Monot, Akkordeonist aus der Bretagne, Helt Oncale, Fiddler aus New Orleans und Biber Herrmann, Gitarrist aus dem deutschen Rhein-Main-Delta, unternehmen, führt durch allerlei Herren Länder. Ihre Leidenschaft indes ist der „Cajun“, die lebensfrohe Musik der kanadisch-französischen Einwanderer, in den Sumpfgebieten Louisianas.

„Musikalischer Leckerbissen erster Güte“ „Handmade music at it’s best“

Paul Lamb & The King Snakes
Paul Lamb – Mundharmonika und Gesang
Chad Strentz – Leadgesang und Rhythmusgitarre
Ryan Lamb – Leadgitarre
Dino Coccia – Schlagzeug
Rod Demick – Bass und Gesang

Mit Paul Lamb und seinen fantastischen King Snakes dürfen wir einen der weltweit führenden internationalen Top-Acts aus England präsentieren. Die Band vertritt die guten alten Traditionen des Blues und verbindet dabei geschickt den akustischen US-amerikanischen Country-Blues mit dem wummernden Chicago-Blues, würzt es mit einer Prise des typisch britischen Bluesrocks und serviert den einzigartigen Mix mit einem Schuss des elektrisierenden und tanzbaren Rhythm & Blues-Styles. Paul Lamb ist unumstritten einer der weltbesten Bluesharp-Spieler unserer Zeit und wird sein neues Programm, u.a. mit Songs von seinem aktuellen Album „Live at the Royal Albert Hall“ in Hattersheim vorstellen. Der Folkclub Hattersheim e.V. darf den British Blues Award Sieger von 2013, 2014 und 2015 begrüßen, der in die Londoner „Hall of Fame“ aufgenommen worden ist und dort direkt neben Eric Clapton und Alexis Corner steht!

„The Best Blues Band in Britain“ „This is Blues harp as good as it gets. (Mark Knopfler)“

Little Dave Trio
David Geis – Gitarre und Gesang
Oliver Kölsch – Schlagzeug
Bea Bach – Bass

Junger handgemachter „Bluesrock“ mit „psychodelic“ Elementen von einer neuen aufstrebenden Band um David Geis. Durch die fabelhafte Unterstützung von Bea Bach am Bass sowie Oliver Kölsch am Schlagzeug kann Little Dave seinen Ideen Raum geben und sich komplett in die Musik begeben. David gelingt es, die wunderbaren Elemente des Blues und Rock, gemischt mit einer guten Portion Leidenschaft und seinem frischen Spielwitz einer neuen musikhörenden Generation näherzubringen.

„Jung, frisch und großartige Musik von einem neuen aufstrebenden Musiker. David sollte man sich definitiv nicht entgehen lassen!“

 

5. Folk & Blues Festival am 8.7.♔

Der Folkclub Hattersheim e.V. und das KulturForum Hattersheim e.V. laden zu einem musikalischen Leckerbissen ein:
Fünftes Folk & Blues Festival in Hattersheim
Sa, 08.07. ab 18:00 (Einlass 17:00) im Alten Posthof
65795 Hattersheim a.M., Sarceller Str. 1
Eintritt:  20,- EUR (Vorverkauf 18,- EUR)
(Kinder u. Jugendliche bis 16 Jahre, in Begleitung der Eltern, Eintritt frei)
Open Air Veranstaltung, beschirmt
Vorverkauf: Ticketsnapper (Main-Taunus-Zentrum, Online), Kulturcenter der Stadt Hattersheim, Globus Hattersheim

Am Samstag ist es also endlich wieder soweit. Das Folk & Blues Festival startet zum fünften Mal im Alten Posthof in Hattersheim ab 18:00.
Musikliebhaber erwartet wieder ein herausragendes Programm mit:

  • International Cajun Trio (USA, FRA, D) – Traditionelle Cajun-, Blues- und Bluegrass-Songs sowie Country-Swing-Klassiker mit Helt Oncale, Yannick Monot und Biber Herrmann
  • Paul Lamb & The King Snakes (UK) – internationaler Rhythm & Blues Top-Act aus England mit Paul Lamb als einem der weltbesten Bluesharp-Spieler und seinem neuen Programm, u.a. mit Songs von der aktuellen CD „Live at the Royal Albert Hall“; Hattersheim begrüßt den British Blues Award Sieger 2013, 2014 und 2015
  • Little Dave Trio (D) – junger handgemachter „Bluesrock“ mit „psychodelic“ Elementen von einer neuen aufstrebenden Band um David Geis
  • Moderation: Yannick Monot

International Cajun Trio
Biber Herrmann – Gesang, Gitarre und Dobro
Helt Oncale – Gesang, Geige, Gitarre und Mandoline
Yannick Monot – Gesang, Akkordeon, Mundharmonika

Traditionelle Cajun-, Blues- und Bluegrass-Songs sowie Country-Swing-Klassiker. Nicht nur die Besetzung des International Cajun Trios ist international, auch die musikalische Reise, die Yannick Monot, Akkordeonist aus der Bretagne, Helt Oncale, Fiddler aus New Orleans und Biber Herrmann, Gitarrist aus dem deutschen Rhein-Main-Delta, unternehmen, führt durch allerlei Herren Länder. Ihre Leidenschaft indes ist der „Cajun“, die lebensfrohe Musik der kanadisch-französischen Einwanderer, in den Sumpfgebieten Louisianas.

„Musikalischer Leckerbissen erster Güte“ „Handmade music at it’s best“

Paul Lamb & The King Snakes
Paul Lamb – Mundharmonika und Gesang
Chad Strentz – Leadgesang und Rhythmusgitarre
Ryan Lamb – Leadgitarre
Dino Coccia – Schlagzeug
Rod Demick – Bass und Gesang

Mit Paul Lamb und seinen fantastischen King Snakes dürfen wir einen der weltweit führenden internationalen Top-Acts aus England präsentieren. Die Band vertritt die guten alten Traditionen des Blues und verbindet dabei geschickt den akustischen US-amerikanischen Country-Blues mit dem wummernden Chicago-Blues, würzt es mit einer Prise des typisch britischen Bluesrocks und serviert den einzigartigen Mix mit einem Schuss des elektrisierenden und tanzbaren Rhythm & Blues-Styles. Paul Lamb ist unumstritten einer der weltbesten Bluesharp-Spieler unserer Zeit und wird sein neues Programm, u.a. mit Songs von seinem aktuellen Album „Live at the Royal Albert Hall“ in Hattersheim vorstellen. Der Folkclub Hattersheim e.V. darf den British Blues Award Sieger von 2013, 2014 und 2015 begrüßen, der in die Londoner „Hall of Fame“ aufgenommen worden ist und dort direkt neben Eric Clapton und Alexis Corner steht!

„The Best Blues Band in Britain“ „This is Blues harp as good as it gets. (Mark Knopfler)“

Little Dave Trio
David Geis – Gitarre und Gesang
Oliver Kölsch – Schlagzeug
Bea Bach – Bass

Junger handgemachter „Bluesrock“ mit „psychodelic“ Elementen von einer neuen aufstrebenden Band um David Geis. Durch die fabelhafte Unterstützung von Bea Bach am Bass sowie Oliver Kölsch am Schlagzeug kann Little Dave seinen Ideen Raum geben und sich komplett in die Musik begeben. David gelingt es, die wunderbaren Elemente des Blues und Rock, gemischt mit einer guten Portion Leidenschaft und seinem frischen Spielwitz einer neuen musikhörenden Generation näherzubringen.

„Jung, frisch und großartige Musik von einem neuen aufstrebenden Musiker. David sollte man sich definitiv nicht entgehen lassen!“

 

David Lee Howard am 16.6.

David Lee Howard @ Krone Hattersheim
Folkclub Hattersheim e.V. und KulturForum Hattersheim e.V. präsentieren:
David Lee Howard – String Surfer
Fr, 16.06. um 21:00 im Folkpub Krone
Hattersheim a.M., Hauptstr. 16
(siehe auch Flyer zur Veranstaltung / Veranstaltungskalender)

David Lee Howard, der Amerikaner mit hessischem Dialekt.
Sein Vater, ein US- Amerikaner kam durch die Army nach Deutschland und lernte hier seine deutsche Mutter kennen und lieben. David wurde in San Francisco geboren und wuchs in den USA (Bundesstaat Washington), Japan und in Europa auf. Mit 14 Jahren begann er in Bands zu spielen und legte in den vielen Jahren eine weite musikalische Reise hin mit Beat, Soul, Texas Blues, Progressive Rock, Country, Bluegrass, American Roots. Und immer wieder zog es ihn auch zu seinen deutschen Wurzeln hin. Auch wenn er hierzulande seine größten Fans in der Country-Szene hat, lässt sich seine Musik nicht immer einfach in diese Schublade stecken (So ist Howard etwa von Hendrix, den er 1969 in Frankfurt am Main live erlebte, heute noch begeistert).
Grenzenlos, so sieht er selber seine Musik. Irgendwann in Kanada hat er die 12-saitige Akustikgitarre als „sein“ Instrument gefunden und er beherrscht es mittlerweile wie kaum jemand sonst. David ist auch ein fleißiger, begnadeter Songschreiber. Er schrieb auch viele Stücke für deutsche Künstler, wie „Backwoods“, „Barbara Clear“, „Nighthawks“ oder „Jill Morris“.
I hope you Stay, gesungen von Jolina Carl & David Lee Howard, hat 2012 den Deutschen Countrypreis in der Kategorie Song des Jahres 2012 gewonnen!