NURKURT am 25.11.♔

NURKURT

Folkclub Hattersheim e.V. und KulturForum Hattersheim e.V. präsentieren:
NURKURT – Ein Mann, mehrere Gitarren, gute Laune
Fr, 25.11. um 21:00 im Folkpub Krone
Hattersheim a.M., Hauptstr. 16
(siehe auch Flyer zur Veranstaltung / Veranstaltungskalender)

Unter dem Namen NURKURT steht Kurt Sawalies alleine auf der Bühne, eben „nur Kurt“. LOMOND, BARKUR, TILLERMAN’s CAT waren/sind weitere Duo-/Bandprojekte mit seiner Beteiligung.
Seit über 10 Jahren tritt der Bad Kreuznacher nun schon solistisch auf. Ehemals Softwareverkäufer, ist er inzwischen Berufsmusiker geworden.
Mitsingen und Mitklatschen ist nahezu Pflicht!

„Ein Mann, mehrere Gitarren, gute Laune“ – unter diesem Motto bietet NURKURT einen Mix aus irisch/schottischem Folk, eigenen und Coverstücken und bezieht das Publikum gerne ein. Eine besondere Verbindung scheint zu Schottland zu bestehen, wo er schon öfters in Pubs und auf Festivals gespielt hat (Lomond Folk Festival in Balloch).

Er schließt die Augen, schlägt die Saiten an, verzieht sein ganzes Gesicht, so als würde er jeden Ton leben, wenn er „Father And Son“, „Wish You Were Here“ oder „Bridge Over Troubled Water“ singt.

Links: hp / yt / fb

Fooled Again am 18.11.♔

Fooled Again Band
Folkclub Hattersheim e.V. und KulturForum Hattersheim e.V. präsentieren:
Fooled Again – Blues Rock
Fr, 18.11. um 21:00 im Folkpub Krone
Hattersheim a.M., Hauptstr. 16
(siehe auch Flyer zur Veranstaltung / Veranstaltungskalender)

Blues Rock vom Power-Trio Fooled Again aus der Pfalz: Die melodischen, intensiven Gitarrensoli und der einfühlsame Gesang von David Geis vermischt mit dem groovigen Bass von Tobias Becker und den treibenden Beats von Oliver Kölsch, lassen die drei Seelenverwandten zu einer spannungsgeladenen Einheit verschmelzen.
Tobias Becker war mehrere Jahre in der Saarländischen Hardrock- und Metalszene aktiv, David Geis und Tobias Becker kennen sich schon vom Trio Dirty Little Fireflies.

Anfang 2015 formierten sich David (Gitarre und Gesang, Support: Michael Hill Blues Mob N.Y.; the Nighthawks Washington D.C., Larry Garner USA), Oliver (Lehrbuch Autor für Voggenreiter Verlag und Absolvent der Los Angeles Music Academy) sowie Tobias (seit 12 Jahren aktiver Bassist in diversen Formationen), um ihrer Leidenschaft für den Blues & Southern Rock nachzugehen. Fooled Again verstehen es, mit dem nötigen Fingerspitzengefühl die richtigen Zutaten zu vereinen, um ihren ganz eigenen musikalischen Stil zu kreieren. Da kann es passieren, dass die Ohren von der gefühlvollen Ballade über den Rock Song zu einem im klassischen Stil vorgetragenen Blues geleitet werden.
Am 15.04.2016 wurde ihr erstes Album „Pieces“ veröffentlicht.

Ganz eindeutig hat sich das Trio „Fooled Again“ mit David Geis am Gesang und der Gitarre, Tobias Becker am Bass und Oliver Kölsch am Schlagzeug dem Blues-Rock in all‘ seinen Facetten verschrieben! Mal auf die Zwölf à la Hendrix, mal Slowhand mäßig wie Clapton oder so verspielt und ausgecheckt, wie die geniale Combo „Gov‘t mule“ um Warren Haynes….

 

 

Links: hp / yt / sc / bc / bp / fb

Yannick Monot & Helt Oncale am 15.11.

Yannick Monot & Helt Oncale

FOLKCLUB Hattersheim e.V. und KulturForum Hattersheim e.V. präsentieren:
Feierabendparty mit Yannick Monot & Helt Oncale
Di(!), 15.11. um 20:00-23:00 im Folkpub Krone
Hattersheim a.M., Hauptstr. 16
(siehe auch Flyer zur Veranstaltung / Veranstaltungskalender)

Feierabend-Party in der Krone! Diesmal die „kleine“ Lousiana Band mit Yannick und Helt.
Die lockere Atmosphäre am Dienstag soll auch erlauben, mal Neues auszuprobieren.

Zwei wahre musikalische Großkaliber werden am Dienstag wieder mal in Hattersheim zu hören sein. Der Bretone Yannick Monot (Akkordeon, Gesang, Gitarre, Mundharmonika) war in den späten 70er Jahren mit seiner Gruppe Le Clou ein Begriff. Seit der Trennung von Le Clou 1987 begeisterte er als Quintett Yannick Monot & Nouvelle France das Publikum in ganz Europa mit French, Cajun & Zydeco Music. Oder mit der Lousiana Band. Oder mit dem International Cajun Trio. Oder als Duo mit Helt. Oder solo wie letztes Jahr im Kronenkeller.

Helt Oncale (Fiddle, Gesang, Gitarre, Mandoline, Banjo) stammt aus New Orleans, Louisiana. Aufgewachsen im „French Ouarter“ ist er ein meisterhafter Spieler diverser Instrumente und fühlt sich in vielen Stilrichtungen zuhause.
Beide haben in unerschiedlichen Formationen schon zahlreiche CDs veröffentlicht und diverse Auszeichnungen erhalten.

Aus der Presseinfo zu Yannick Monot & Helt Oncale:

Der Bretone Yannick Monot, leidenschaftlicher Sammler musikalischer Spuren der französischen Musik rund um die Welt, gilt heute in Europa als einer der wichtigen Botschafter der Cajun & Zydeco Music aus Louisiana.

Der Multi-Instrumentalist Helt Oncale aus New Orleans/Louisiana, ist in vielen Stilen – von Blues über Cajun, Swing, Rock & Roll bis hin zu original amerikanischer Country & Bluegrass Musik – zuhause.

Die zwei humorvollen Geschichtenerzähler lassen auf acht verschiedenen Instrumenten eine Fülle an Klangfarben ertönen. Bestechend ist dabei die Harmonie im Zusammenspiel des Gesangs mit der Virtuosität der Musiker.

Yannick Monot & Helt Oncale vertreten ein Stück franco-amerikanischer Kultur: die der Cajuns. Die französischen Siedler, die 1605 ihre Heimat verliessen, um in Kanada eine neue freie Gesellschaft zu errichten, wurden Anfang des 18. Jahrhunderts von den Engländern vertrieben und flüchteten nach Louisiana. Dort Cajuns genannt, haben sie ihre französische Sprache, Musik und Lebensart bis heute bewahrt.
Aus der Musik der Cajuns – bereichert von afro-kreolischen Rhythmen und dem Blues – entstand ein neuer Musikstil: der Zydeco. Diese Musikart erfreute sich grosser Beliebtheit in New Orleans und ist auch heute noch eine der wichtigsten Zutaten des Jazz.

Yannick Monot, Helt Oncale spielen die Französische, Cajun, Zydeco und New Orleans Music von heute.

Helt Oncale & Gregory Barrett am 4.11.♔

Helt Oncale & Gregory Barrett
Folkclub Hattersheim e.V. und KulturForum Hattersheim e.V. präsentieren:
Helt Oncale & Gregory Barrett – New Orleans & Nashville
Fr, 04.11. um 21:00 im Folkpub Krone
Hattersheim a.M., Hauptstr. 16
(siehe auch Flyer zur Veranstaltung / Veranstaltungskalender)

Helt Oncale ist in New Orleans aufgewachsen und hat die vielfältigen musikalischen Einflüsse dieses Schmelztigels aufgesogen. Die breite Palette musikalischer Stilrichtungen, die er dort vorfand, beeinflusste ihn zutiefst, und so widmete er sich gleichermaßen Country, Folk, Blues, Bluegrass, Rock, Jazz und Cajun-Musik. Er ist Sänger, Songschreiber und spielt Fiddle, akustische&elektrische Gitarre, Banjo und Mandoline.

Der Pianist, Sänger und Songschreiber Gregory Barrett stammt aus Nashville und hat in der dortigen Szene schon viele bekannte Musiker unterstützt (Chuck Berry, Johnny Cash, Emmylou Harris, Willie Nelson,…). In Deutschland ist er durch seine Zusammenarbeit mit dem Bluesmusiker Tommy Schneller und in jüngster Zeit mit dem Perkussionisten Heinrich Herpich bekannt. Aktueller Fokus ist das New Orleans Piano.

Helt und Greg hatten schon in den späten 80er zusammengearbeitet und treten nun auch wieder zusammen auf.

 

Jimmy Reiter Band am 28.10.♔

Jimmy Reiter
Folkclub Hattersheim e.V. und KulturForum Hattersheim e.V. präsentieren:
Jimmy Reiter Band – Blues / R&B
Fr, 28.10. um 21:00 im Folkpub Krone
Hattersheim a.M., Hauptstr. 16
Eintritt 15 EUR
(siehe auch Flyer zur Veranstaltung / Veranstaltungskalender)

Die Jimmy Reiter Band ist „mit das Beste, was dem Blues in Deutschland passiert ist“ (SWF).  „ Es groovt wie Hölle“ (Rocktimes). „Act des Monats – Absolut unterhaltsam!“ (Gitarre & Bass) „Jimmy Reiter singt wie ein amerikanischer Bluesman. Ausgezeichneter moderner Blues von einem echten Könner an Gitarre mit toller Band.“ (bluesnews.ch).  Jimmy Reiter gehört zu der Liste von deutschen Bluesgitarristen, die meiner Meinung nach Weltstars sein müssten (Wasser-Prawda, 02/2016).

Seit Erscheinen des vom Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichneten Debüts „High Priest Of Nothing“ (2011) tourt die Jimmy Reiter Band durch Europa (u.a. Deutschland, Frankreich, Spanien, Schweiz, Skandinavien), zuvor war Jimmy über zehn Jahre als Gitarrist des US-amerikanischen Sängers und Harpspielers Doug Jay unterwegs und hat viele verschiedene internationale Blues-Künstler auf ihren Tourneen begleitet (Larry Garner, Big Daddy Wilson, Albie Donnelly, Memo Gonzalez).

Zur Zeit überschlägt sich die internationale Bluespresse mit Lob für den Gitarristen und Sänger aus Osnabrück: „Dieser Typ ist einer der besten jungen Bluesgitarristen, die man seit langem in Europa gehört hat. Es ist immer spannend, ihm zuzuhören – was er spielt, ist immer „the Real Deal“ und kein rockiger Mist“ schrieb beispielsweise unlängst das größte britische Bluesmagazin Blues & Rhythm, und das holländische Magazin Rootstown sieht in ihm „zweifellos einen der besten europäischen Bluesgitarristen“. Auch die deutsche Presse ist derselben Meinung, laut der Hildesheimer Allgemeinen ist Jimmy „lange schon kein Geheimtipp mehr. Unglaublich sicher und abgebrüht, dennoch emotional und energiegeladen drückt er der Musik seinen Stempel auf. Von wegen Talent, dieser Mann ist mittlerweile eine feste Größe der hiesigen Bluesszene.“ Die zweite CD Told You So der Jimmy Reiter Band, die am 11.09.15 veröffentlicht wurde, ist  wieder für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert.  Kurios! Schon vor dem offiziellen VÖ Datum ist „Told You So“ bei „Blues in Germany“ zur CD des Monats gekürt worden und auch das Magazin Rocktimes vergibt der CD in seiner neuen Ausgabe die Höchstpunktzahl! „Gitarre & Bass“ ernennt die Jimmy Reiter Band im Oktoberheft zur „Band des Monats“.

Mit seiner vierköpfigen Formation (Gitarre, Keyboards, Bass, Schlagzeug) wird  Jimmy Reiter am Freitag, den 28. Oktober ab 21:00 Uhr zu einem in dieser Form einmaligen Konzert in der Krone Hattersheim auftreten. Aufgrund der guten Beziehungen zum Management der Miller Anderson Band ist es dem Folkclub in Verbindung mit dem Kulturforum Hattersheim gelungen, diesen Clou zu landen.
Die Besetzung der Jimmy Reiter Band: Jimmy Reiter (Gitarre/Gesang), Mo Fuhrhop (Orgel/Keyboards), Jasper Mortier (E-Bass/Gesang), Björn Puls (Schlagzeug/Gesang)

Der Eintritt für dieses außergewöhnliche Krone-Konzert beträgt 15,- Euro. Aufgrund des begrenzten Platzangebotes bittet der Folkclub um eine Voranmeldung in der Krone Hattersheim (auch telefonisch ab 18:00h unter 06190/937615) oder über die Homepage – www.folkclub-hattersheim.de. Der Veranstalter bittet alle vorangemeldeten Zuhörer um ihr Erscheinen bis spätestens 20:15 Uhr oder um Vorauszahlung in der Krone.

Links:
http://www.jimmyreiter.de/de/
https://www.facebook.com/jimmyreiterblues
https://de.wikipedia.org/wiki/Jimmy_Reiter